Wehe, wenn sie losgelassen…

wachsend ohne Widerstand… (F. Schiller)

Waffen für die Zeitenwende* forderte Verteidigungsministerin Lamprecht auf der sogenannten Sicherheitskonferenz in Berlin und plant, bei Rüstungsprojekten europaweit an einem Strang zu ziehen. Gemäß Scholz‘ Tagesbefehl an die Front „Nicht ruhen, bis Frieden in Europa gesichert ist“ versucht die neue Mutti unserer SoldatInnen emsig Frieden stiftende Waffen zu ergattern – was leider nicht so ganz klappt, weil andere Friedenstifter bereits vor ihr jede Menge Kriegsgerät bestellt haben.

Der Bericht der Tagesschau vom 30.11.2022 zur Sicherheitskonferenz in Berlin ist leider nicht mehr online, war aber in seiner Begeisterung über eine Waffenmesse, die im Aufwind des Ukraine-Krieges fröhlich gedeiht, an Obszönität kaum zu überbieten. Man sah förmlich, wie den Zeitenwende-Profiteuren der Sabber aus dem Maul lief.

Durch den Ukraine-Krieg wurde eine Situation geschaffen, die jetzt jene Kräfte jubeln lässt, die das mühsame Geschäft, Schlupflöcher in den Rüstungsexportbestimmungen zu finden, bis vor kurzem noch im Schatten betreiben mussten. Das ist vorbei: Im grellen Licht der Tagesschau-Öffentlichkeit blieb dem Bundesverband der Kriegsindustrie nur noch zu monieren, dass die Bundeswehr zu spät bestellt (und jetzt keine Munition hat).
„Jetzt werde anders eingekauft“, versichert Ministerin Lamprecht der Industrie und um die europäische Zusammenarbeit zu optimieren, müssten die deutschen Einschränkungen für den Waffenexport fallen.
Danke SPD, danke Grüne!

Seid Ihr denn von allen guten Geistern verlassen? Wo zum Teufel ist die Friedensbewegung? Wo die Intellektuellen, die Künstler, Wissenschaftler und all die Schlauberger, die sonst zu jedem Thema ihren Quark zu sagen haben?

Alle bereits auf Linie des Wahrheitsministeriums?

Dass man von Bill Gates bei einer Covid-Impfung ‚gechipt‘ wird, habe ich immer für Blödsinn gehalten. Aber offensichtlich hat man unserer Gesellschaft mit Lockdown und Massenimpfungen den gesunden Menschenverstand verödet und den Selbsterhaltungstrieb betäubt.
Selbst die Kids der Letzten Generation, die sich auf Autobahnen festkleben, werden eine CO2-freie Welt nicht mehr erleben, wenn diese Kriegslüsternheit so weitergeht!

Was in der Ukraine wirklich passiert, wie dieser Konflikt entstand und wer welche Grenzen überschritt, könnt Ihr selbst googeln. Ich wurde bereits von einem Menschen, der mich und mein links-ökologisch orientiertes Leben seit Jahrzehnten kennt, sofort als RECHTS diffamiert, nachdem ich (noch auf meinem Cybergolf-Blog) auf einen Kommentar von Ken Jebsen verlinkt hatte.
Jedes Ausscheren aus dem schmalen Pfad öffentlich geduldeter Meinung wird mittlerweile von solchen Tugendwächtern geahndet. Dann ist man ein Reichsbürger, Querdenker, Nazi oder Putins 5. Kolonne, auf jeden Fall staatsgefährdend, selbst wenn man (wie in meinen Fall) weder solche Leute noch ihre Ansichten kennt.

Irgendwie ist es eine verkehrte Welt geworden. Die einst (auf der ewigen Suche nach den Massen) gesellschaftskritische Linke läuft fromm auf Staatslinie und versucht panisch, sich von Sarah Wagenknecht abzugrenzen, obwohl sie (wenn man die Massen fragen würde) derzeit Deutschlands beliebteste Politikerin ist und vermutlich eine Mehrheit im Bundestag hätte-sofern sie mit einer Partei antreten könnte, die nicht von transatlantischen US- Interessen okkupiert ist (wie Grüne, Linke und Altparteien).
Zwar wurde der offizielle Meinungskorridor durch massiven Einsatz medialer Schlägertrupps von unliebsamen Autoren und ihren Ansichten geräumt, aber viele glauben längst nicht mehr an das Narrativ, dass die Chaos-Ampel zu den Themen Ukraine-Krieg, Waffen und Energiekrise in die Welt gesetzt hat.
Die schweigende Mehrheit weiß sehr wohl, wer die Nordstream-Pipeline gesprengt hat. Außer im Osten machen sie das Maul jedoch nicht auf und die, die sich äußern, werden diskreditiert.
„Man sollte besser nichts sagen“ meinte gestern auch der Mann, der meinen platten Reifen wechselte. Nein, sollte man nicht, wegen möglicher Verfassungsschutzrelevanter Delegitimierung des Staates, aber nach diesem Kriegsporno in der Tagesschau kam mir nächtens die Galle hoch.

Es ist ja nicht nur die Waffenindustrie, die auf einer Wumms-Welle von Steuerschulden surft. Mich gruselt bei dem Gedanken, dass auch unsere Polizei im weltweiten Trend der Aufrüstung mitschwimmt und wie sie agieren wird, wenn sich das Volk doch irgendwann, getrieben von Kälte und Armut, zusammenrottet. Krisen schüren Bürgerkriegsängste und ermöglichen, neue Technologien einzuführen, um Sondereinsatzgruppen mit Ausrüstung loszuschicken, über die sonst nur das Militär verfügt.
Wie die Technologie der Pein im Bereich Innere Sicherheit dann aussieht, hat Olaf Arndt auf Heise beschrieben.
Auch das Gespräch von Olaf Arndt über Die Herrschaft über die Wirklichkeit hat die Polizei mit dem Kriminologen Prof. Dr. Fritz Sack (anlässlich der Ereignisse während des G20-Gipfels 2017) ist in dem Zusammenhang interessant.

Weitere Quellen:
DEMONEN – Zur Mythologie der Inneren Sicherheit von Olaf Arndt.

Die „Chronik des Überwachungsstaates“ (auf NETZPOLITIK) dokumentiert eine Entwicklung, bei der verschiedene Regierungskoalitionen vielfach Gesetze verabschiedeten, die Überwachung ausbauen und Freiheiten einschränken.

Ich weiß nicht, ob man NETZPOLITIK noch lesen darf, ohne auffällig zu werden, aber ihr könnt es ja mal versuchen – solange die Golfplätze witterungsbedingt geschlossen sind. 😉

Lebt lang und in Frieden

Eugen Pletsch

Zeitenwende Emblem: Gerd Baumann

* Wer sich wundert, warum ich die GRÜNEN so gefressen habe: Die Musikergruppe ZEITENWENDE war einst Lieblingsband von Petra Kelly. Auf Petras Wunsch wurde ZEITENWENDE von dem Konzertveranstalter Fritz Rau zur ‚Grünen Raupe‘ eingeladen, bei der Musiker wie Konstantin Wecker, Klaus Lage, Bernies Autobahnband und andere den 1983er Wahlkampf der GRÜNEN unterstützten. Aus irgendeinem Grund war ich am Wahlabend des 6. März 1983 in Bonn dabei und nachdem klar war, dass die GRÜNEN als Partei in den Bundestag einziehen würden, standen wir alle begeistert auf der Bühne und sangen Dylans „The Times They Are A-Changing“. Niemand ahnte zu dem Zeitpunkt, dass die GRÜNEN zu diesen transatlantischen Kriegshetzern mutieren würden, die sie heute sind. Küppersbusch TV zeigt das so erschreckend wie lustig am Beispiel von Marie-Luise Beck: Staatsknete für die richtige Meinung.

PPS: Die Verlinkungen zur Tagesschau im Intro zu Beginn sind wunderbare Beispiele für ausgewogene Recherche und neutrale Meinungsbildung in öffentlich-rechtlichen Medien.