Der Weg der weißen Kugel

Schottland 1995. Obwohl ich an einer fortgeschrittenen Borreliose litt, meinte ich mich am 3. Tag der OPEN nochmal nach St. Andrews schleppen zu müssen. Ich erinnere mich vage daran, dass ich mit einem Golfjournalisten (HPK) über den Platz lief, um John Daly, Arnold Palmer und Jarmo Sandelin zu beobachten. Es war irrsinnig heiß, was mir den Rest gab. Den Finaltag verbrachte ich dann im Bett und schaute 10 Stunden BBC. John Daly gewann die OPEN.

Zurück in Frankfurt wurde ich sofort in die Hautklinik der Uni Gießen verfrachtet, wo ich zehn Tage am Tropf hing und mit Doxycyclin vollgepumpt wurde.
Während die Ärzte ihre Geschütze gegen die Borrellien auffuhren, begann ich ein Buch zu schreiben, das später unter dem Namen ‚Der Weg der weißen Kugel‘ in Golfer-Kreisen einigermaßen bekannt werden sollte. 
Mein Manuskript wurde als eines der erst 10 Book-on-Demand-Bücher veröffentlicht. Dann, 2005 – es kann nur KARMA gewesen sein (oder totale Inkompetenz, weil mein Redakteur, der von Golf absolut keine Ahnung hatte) – war der KOSMOS-Verlag Stuttgart, bereit den „WEG“ in sein renommiertes Verlagsprogramm aufzunehmen.

Pressetext KOSMOS-Verlag:
Der »Weg der weißen Kugel« entlarvt die scheinbar heile Welt der Golfer. Augenzwinkernd zeichnet Eugen Pletsch ein treffendes Bild der Golf-Gesellschaft.
Satirisch, ironisch und bisweilen surrealistisch weist er den Weg zum mystischen Geheimnis des Golfsports. Endlich können auch Nichtgolfer mitreden, und Einsteiger
erfahren, worauf es beim Golf wirklich ankommt

Und so wurde der „etwas andere Golf-Ratgeber“zu einem Renner. Nach 20 Jahren ist es ein Klassiker humoristischer Golfliteratur und gilt als eine Art ‚Kultbuch‘, was immer das sein mag

Cover: Kosmos-Verlag
mit einem Cartoon von Peter Ruge

Für mich ist der WEG ein Bild, an dem ich immer wieder weiter gemalt habe, denn in jeder Ausgabe wurden Texte aktualisiert, geändert, erweitert oder verworfen.
Ursprünglich handelte es sich um die Abrechnung eines Clubfreien Golfers mit dem Golf-Establishment und war gespickt mit laienhaften Tipps zum Spiel, zur Ausrüstung und zum ganzen Drumherum des Golfspiels – kurz gesagt – mit allem, was in anderen Golfbüchern nicht zu finden ist.

Aber Vorsicht: Der Weg der weißen Kugel enthält nicht nur lustige Geschichten, sondern schildert auch die historischen Hintergründe des Golfsports in Deutschland, ein Thema, das Light-Golfer auf der Suche nach dem schnellen Kick schnell langweilen könnte. 

Der Weg der weißen Kugel ist also kein Golflehrbuch, sondern eine Sammlung von Erlebnissen, Erfahrungen und Erkenntnissen, die der Autor in mehr 30 Jahren als aktiver Golfer gesammelt hat. Dass meine Hinweise zum Spiel einigen Golfern (wie sie mir schrieben) mehr geholfen haben als manches Golflehrbuch, steht auf einem anderen Blatt.

Mein Problem beim Schreiben, damals wie heute ist, dass mir immer wieder irgendeine Sicherung durchbrennt, worauf sich fachlich kompetente Hinweise mit surrealen Geschichten vermischen. Deshalb meinte der KOSMOS-Verlag irgendwann, ich habe mit meiner Schreibweise ein neues Genre erfunden. 

Mittlerweile hat der KOSMOS-Verlag sein Golfbuchprogramm ausgemustert und obwohl die Neuauflage vom ‚WEG‘, die 2015 erschien, bereits Weihnachten 2016 vergriffen war, wurde das Buch nicht mehr neu aufgelegt. Ich erhielt die Buchrechte zurück.

Damit das Buch für alle neuen Leser/Innen, die den Weg der weißen Kugel beschreiten möchten, lieferbar bleibt, haben wir den WEG in der Fassung der letzten KOSMOS-Ausgabe mit einem wunderschönen Cover von Klaus Holitzka neu bei BOD veröffentlicht, wo man es Portofrei bestellen kann.

Cover: Klaus Holitzka

Textauszug: „Golf macht süchtig, dann eine Weile blöde und dann depressiv. Sie könnten schnell pleite sein. Ihr Weib wird Sie verlassen oder, schlimmer noch, auch mit dem Golfen anfangen. Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, können Sie noch nicht Golf spielen. Aber Sie haben eine solche Ahnung vom Thema, dass jeder den Eindruck bekommt, Sie hätten Handicap 4 gehabt, bevor es Ihrer Firma wirklich schlecht ging und Ihre Frau Ihnen den Laufpass gab. Ich werde Sie mit einer gesunden Dosis Schwachsinn so auf dieses Spiel vorbereiten, dass Sie jedem Widerling Paroli bieten können!“ (Gilt natürlich auch für Damen!)

„Unbestritten ist, dass (…) „Der Weg der weißen Kugel“, nicht nur eines der lesenswertesten Bücher zum Thema Golf in Deutschland, sondern auch der erfolgreichsten war.“ Tim Cole

„Die Golf-Bibel“: Als Golfazubi im ersten Lehrjahr habe ich vor einigen Wochen den Pletsch’schen „Weg“ entdeckt und seither nicht mehr aus der Hand gelegt. Mein Kompliment, ganz großes Golfkino in meisterhafter Schriftform. Ein Muss für jeden Golfer, der sich dem Handicapjagd-Unsinn entziehen und den wahren Geist des Golfspiels kennenlernen möchte.“ Erhard Kirsch 2016.

Eugen Pletsch ist ein glänzender Beobachter des ganz normalen Golfwahnsinns. Aber Pletsch schreibt nicht nur einfach witzig sondern zutiefst hintersinnig.“ Golfunterricht.org

„Der WEG passt in kein gängiges Genre. Pletsch ist ein virtuoser Geschichtenerzähler, der ideale Autor für eine Golfchronik der etwas anderen Art. Es gibt Satiren, die dem Leser ganz neue Sichtweisen eröffnen, Tipps und Hintergrundinformationen zur Entwicklung des Golfsports in Vergangenheit und Gegenwart. Die lebendig gezeichneten Figuren, die in den verrückten Geschichten auftauchen, zeichnen liebevoll- ironisch einige Spielertypen nach und lassen uns die tieferen Werte des Golfspiels erahnen. Hilfreich sind ein Glossar mit humorvollen Erklärungen sowie zahlreiche Erläuterungen im Text. Das Buch eignet sich hervorragend als Geschenk.“ VcG Heft 1/2006

„Ein ungewöhnliches Golfbuch! Eugen Pletsch rückt die Relationen zurecht, in einer Art von Kulturkritik am Geschehen in unserer Szene. Vor allem für Golfeinsteiger eine unentbehrliche Wahrnehmungshilfe, um mit den Auswucherungen dieser Sucht Golf besser zurecht zu kommen. Für etablierte Golfer bereitet er mit sicherem Urteilsvermögen und einer klaren, präzisen Sprache unsere geschlossene Golfwelt neu auf. Ein Augenöffner und Zurechtrücker in jeder Zeile ironisch-tiefgründig und witzig, lehrhaft und doch nicht belehrend in höchstem Maß unterhaltsam.“ SPORTTEST

Ein ideales Buch für Weiterdenker und Menschen mit Sinn für Ungewöhnliches.“ Hans Peter Kregelius in „golf spielen“

Golf-Veteranen werden sich mit diesem Buch herrlich ärgern. Ein abgefahrenes Buch!“ G.O.L.F.-Time

Endlich haben Deutschlands Golfer etwas zu lachen!“ Teneriffa genießen

Der Weg der weißen Kugel

Ein etwas anderer Golf-Ratgeber
Eugen Pletsch

Hardcover, 232 Seiten

ISBN-13: 9783744898997

Verlag: Books on Demand

Bei BOD portofrei kaufen.